CABUWAZI Tempelhof / Veranstaltungen / Festival: Freedom of Movement II

» Das Festival
» Die Festivalbeiträge
» Der Spielplan

top
Foto: © Matthias Steinbach
Foto: © Matthias Steinbach

Das Festival


CABUWAZI Tempelhof – Der Kulturflughafen  wurde im Mai 2017 offiziell eröffnet. Wir sind ein Ort der Begegnung für neu ankommende und schon länger in Berlin lebende Menschen. Das  Festival „Freedom of Movement“ findet zum zweiten Mal statt, nachdem die erste Auflage im November 2017 ein großer Erfolg war. Das Festival ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit den  Themenbereichen Flucht, Ankommen und Gesellschaft und ermöglicht eine Begegnung mit  Menschen aus vielen Teilen der Welt. Mit dem Titel positionieren wir uns für eine offene Gesellschaft und möchten einen Beitrag dazu leisten, dass  Bewegungsfreiheit als wichtiges und produktives Gut einer globalen Gesellschaft anerkannt wird. Was „Freedom of Movement“ ästhetisch erzeugen kann, zeigen die künstlerisch anspruchsvollen  Festivalbeiträge. Viel Spaß beim Zuschauen,  Mitmachen und Kennenlernen!

CABUWAZI Tempelhof – Der Kulturflughafen was officially opened in May 2017. We are a meeting place for new arrivals and people who have been living in Berlin for a long time. The "Freedom of  Movement Festival" is taking place for the second time, after the first edition in November 2017 was a great success. The festival is an artistic exploration of the themes of escape, arrival and society and enables an encounter with people from many parts of the world. With the title we position ourselves  for an open society and want to contribute to  recognition of freedom of movement as an important and productive asset of a global society. The artistically demanding festival contributions show what Freedom of Movement can aesthetically  produce. Have fun watching, participating and getting to know each other!

Kostenloser Eintritt, Spenden erbeten | Kartenreservierung unter:
 
Free admission, donations requested | ticket reservation via tempelhof@cabuwazi.de
top
Foto: © Yves Sucksdorff
Foto: © Yves Sucksdorff

Die Festivalbeiträge

1.
Zirkus für alle!
Zirkus selbst erleben
Ihr wolltet schon immer selbst Zirkus machen? Oder Ihr bekommt einfach nicht genug davon? In unseren offenen Workshops könnt Ihr Zirkusluft schnuppern und verschiedene Zirkusdisziplinen ausprobieren. Unsere Zirkuspädagog*innen freuen sich auf Euch!

Zirkus für alle!
Experience the circus yourself
You always wanted to try out circus? Or you just can not get enough of it? In our open workshops you can get a taste of the circus and try different circus disciplines. Our circus pedagogues are looking forward to seeing you!

---
2.
Die Internationalen Zirkusfestspiele - eine Eigenproduktion von CABUWAZI Beyond Borders
Zirkus von Kindern für alle von CABUWAZI Tempelhof / Beyond Borders  
Die Internationalen Zirkusfestspiele: Begegnung von und Austausch zwischen Kindern und Jugendlichen aus unseren Berlinweiten Projekten von Beyond Borders! Wir zeigen unser ästhetisch-künstlerisches Können in den verschiedenen Zirkuskünsten. Dabei streben wir nicht nach Ruhm und Medaillen, sondern gemeinsam nach der süß-sauren, goldenen Zitrone.  In all unserer Vielfalt treffen wir uns bei CABUWAZI Tempelhof, der Heimat des mobilen Zirkusprojektes CABUWAZI Beyond Borders, das seit 2015 Zirkuskurse in vielen verschiedenen Unterkünften für Menschen mit Fluchterfahrung anbietet und Kinder und Jugendliche auf dem Weg in ihrer neuen Heimat begleiten möchte.

The International Circus Festival
Youth circus for everybody by CABUWAZI Tempelhof/ Beyond Borders
For us, International Circus Festival means meeting and exchanging of different children and young people from our Berlin-wide projects of Beyond Borders to show their skills aesthetically and artistically in the various circus arts. We do not strive for fame and medals, but together for the sweet and sour golden lemon. We meet at CABUWAZI Tempelhof - the common home of the CABUWAZI Beyond Borders mobile circus project, which has been offering circus courses in many different sheltered homes since 2015: we want to accompany children and adolescents on their way home.

---
3.
Woodway Rd. - eine Eigenproduktion von CABUWAZI Beyond Borders
Zeitgenössischer Zirkus von CABUWAZI Tempelhof / Beyond Borders
Sind wir alle auf dem Holzweg? Was ist das Ziel, was der Weg? Zirkus und Theater, Musik und Artistik verschmelzen hier zu einem Stück über Gesellschaft, Begegnung und Lebenswege, über Versuchen und Scheitern und die Magie des gemeinsamen Schaffens. Im Ensemble „move!“ von CABUWAZI Tempelhof loten seit Mai 2017 Menschen mit und ohne Fluchthintergrund gemeinsam die Räume zwischen Zirkus, Theater, Musik und Tanz aus.

Woodway Rd.
Contemporary Circus by CABUWAZI Tempelhof / Beyond Borders
Are we all on the wrong track? What is the goal, what is the way? Circus and theater, music and artistry merge here into a play about society, encounters and ways of life, about trials and failures and the magic of common creation. Since May 2017, in Cabuwazi Tempelhofs’ ensemble ‘move!‘ people with and without a refugee background have been exploring the spaces between circus, theater, music and dance.

---
4.
Die Asyl-Monologe
Dokumentarisches Theater von der Bühne für Menschenrechte
Die Bühne für Menschenrechte erzählt in „Die Asyl-Monologe“ von Menschen, die Grenzen überwunden, Verbündete gefunden, ein „Nein“ nie als Antwort akzeptiert und unter aussichtslosen Bedingungen immer weiter gemacht haben – mit dem Ziel eines Lebens in Sicherheit und mit Menschenwürde. Die Bühne für Menschenrechte konzipiert seit 2011 dokumentarische Theaterstücke zu Menschenrechtsfragen und wurde mit dem Amadeu Antonio Preis für kreatives Engagement und Menschenrechte ausgezeichnet.

Die Asyl-Monologe
Documentary Theatre by Bühne für Menschenrechte
Die ‘Asyl-Monologe‘, meaning ‘The Asylum Monologues‘ tell of people who have overcome borders, found allies, never accepted a no as an answer, and continued to do so under futile conditions - with the goal of living in safety and with human dignity. The Bühne für Menschenrechte, meaning human rights stage, has been designing documentary plays on human rights issues since 2011 and has been honored with the Amadeu Antonio Award for Creative Commitment and Human Rights.

---
5.
Alles nach Plan
Maskentheater ohne Sprache von Utecht & Philine
Die Stücke des Maskentheaterduos „Utecht & Philine“ sind  von den wundersamen Unebenheiten des Alltags inspiriert. Mit viel Liebe zum Detail erwecken sie ihre selbstgebauten Masken zum Leben. In dem Stück „Alles nach Plan“ machen sich die beiden Umzugsprofis Josi und Albi entschlossen an ihren neuen Auftrag. Schnell, sicher, zuverlässig heißt die Devise. Und doch, alles geht schief. Nichts läuft planmäßig – was besonders die kleinen Gäste zum Lachen bringt. „Alles nach Plan“ ist ein humorvolles, slapstickartiges Stück für Jung und Alt.

Alles nach Plan
Mask theatre without language by Utecht & Philine
The pieces of the mask theater duo Utecht & Philine are inspired by the wondrous bumps of everyday life. With great attention to detail, they bring their home-made masks to life. In the play ‘Alles nach Plan‘, meaning everything according to plan, the two relocation professionals Josi and Albi are resolutely embarking on their new assignment. Fast, safe, reliable is the motto. And yet, everything goes wrong. Nothing is going according to plan - which makes especially the little guests laugh. ‘Alles nach Plan‘ is a humorous, slapstick-like piece for young and old.

---
6.
Deine 2 Minuten!
Offene Bühne
Wir laden alle Zirkus-, Theater-, Tanz- und Musikbegeisterten ein, auf unserer besonderen Open Stage aufzutreten! Du kannst dich eine Stunde vor Beginn für "Deine 2 Minuten!" anmelden. Du bekommst dann während der Show zwei Minuten Zeit, auf eine von uns vorgegebene Musik zu improvisieren oder Teile deiner bestehenden Nummer zu zeigen. Du weißt vor Deinem Auftritt aber nicht, ob du zu einem klassischen Stück oder einem Hip-Hop-Track auftreten wirst! Auch Auftritte mit Instrument sind aber möglich. Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen und eine witzige, kreative und bunte Open Stage mit Euch!

Deine 2 Minuten!
Open stage
We invite all circus, theater, dance and music enthusiasts to perform on our special Open Stage! You can sign up for ‘Deine 2 Minuten! ‘, meaning ‘Your 2 Minutes!‘ one hour before the start. During the show you will then have two minutes to improvise on one of our given music or to show parts of your existing number. But you do not know before your performance whether you will perform to a classical piece or a hip-hop track! Even appearances with your own instruments are possible. We are looking forward to many registrations and a funny, creative and colorful Open Stage with you!

---
7.
DiEserto
Drei Menschen, eine Bühne. Open-Air-Performance mit Unterhaltungsgarantie.

DiEserto
Three people, one stage. Open-air performance with entertainment guarantee.

---
8.
Eldorado – Europa
Theaterstück von Riadh Ben Ammar
Nach langem Hoffen und Bangen hat Sami sein Ziel erreicht: Europa. Dort erwartet ihn jedoch eine völlig andere Realität als erwartet. Gelandet in einer Unterkunft für Geflüchtete in Deutschland ist sein Alltag von endlosem Warten, Kriminalisierung, Rassismus und Perspektivlosigkeit geprägt. In seinem Stück „Eldorado – Europa“ beschreibt Riadh Ben  Ammar, Künstler und politischer Aktivist tunesischer Herkunft,  wie sich die europäische Migrationspolitik auf das Leben junger Menschen aus Nordafrika in ihren Herkunftsländern und Europa auswirkt.

Eldorado – Europa
Theatre play by Riadh Ben Ammar
After much hope and anxiety, Sami has reached his goal:  Europe. There, however, a completely different reality awaits him than expected. Having landed  in a refugee home in  Germany, his everyday life is characterized by endless waiting, criminalization, racism and a lack of prospects. In his piece ‘Eldorado - Europe‘, Riadh Ben Ammar, artist and political activist of Tunisian origin, describes how European migration policy affects the lives of young people from North Africa in their countries of origin and Europe.

---
9.
Rainhas do Norte
Die Rainhas do Norte sind aus der Faszination für die Musik  aus dem Nordosten Brasiliens – insbesondere die Trommelmusik der Karnevalsgruppen aus Recife – heraus geboren. 2003 gegründet, feiert die Band jetzt 15 wunderschöne Jahre. Sie sind laut, poetisch, feministisch, anti-rassisitisch, LGBTIQfreundlich und ihre Musik ist höchst tanzbar!

Rainhas do Norte
The Rainhas do Norte were born out of a fascination for the music of northeastern Brazil - especially the drum music of the carnival groups from Recife. Founded in 2003, the band now celebrates 15 wonderful years. They are loud, poetic, feminist, anti-racist, LGBTIQ friendly and their music is highly danceable.

---
10.
Babsi Tollwut
Queer-feministischer  Rap. Musikalisches Empowerment gegen gesellschaftliche Machtverhältnisse und Normierungen. Mit Verzweiflung, Wut und Humor.

Babsi Tollwut
Queer-feminist rap. Musical empowerment against social power relations and norms. With despair, anger and humor.

---
11.
DJEVARA (REDUX)
Akustische alternative Musik zum Geschichtenerzählen. Intensiv, leidenschaftlich, kraftvoll ... irgendwo zwischen gesprochenen Wort/ Poesie und einer emotional explosiven akustischen Folklore für das 21. Jahrhundert.

DJEVARA (REDUX)
Acoustic alternative storytelling music. Intense, passionate, powerful... sitting somewhere between spoken word/poetry and an emotionally explosive acoustic folkery for the 21st century...

---
12.
Dhaelk
Dhaelk [Tonal.] No genre, just music. Melodisch-elektronisch mit Herz und Schnauze.

Dhaelk
Dhaelk [Tonal.] No genre, just music. Melodic-electronic with heart and attitude.

top
Foto: © Yves Sucksdorff
Foto: © Yves Sucksdorff

Der Spielplan

Hier findet ihr unseren vorläufigen Spielplan.

You can find here the preliminary schedule for the festival.

top