Transparente Zivilgesellschaft

Cabuwazi

Transparenz

Wir unterstützen die Initiative Transparente Zivilgesellschaft!

In Deutschland gibt es keine einheitlichen Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen. Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft jedoch sagen, welche Ziele die Organisation genau anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Um hier Transparenz und Vergleichbarkeit zu schaffen und die eigene Arbeit für die Öffentlichkeit sowie Spenderinnen und Spender nachvollziehbar zu machen, hat die Initiative Transparente Zivilgesellschaft um einen einheitlichen Veröffentlichungsstandard für gemeinnützige Organisationen geschaffen. Denn: Transparenz schafft Vertrauen und Glaubwürdigkeit.

https://www.transparency.de/mitmachen/initiative-transparente-zivilgesellschaft/?L=0

Informationen entsprechend der Selbstverpflichtung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

 

1. Name, Sitz, Anschrift und GründungsjahrGrenzKultur gemeinnützige GmbH

vertreten durch den Geschäftsführer Karl Köckenberger
12435 Berlin
Bouchéstraße 75

Tel. +49 (0)30 544 9015-0
Fax +49 (0)30 544 9015 – 29

Amtsgericht: Amtsgericht Charlottenburg HRB 111896 B
USt-ID: DE 2570219
Gründungsjahr 1994

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation
zur Satzung

allgemeine Angaben zu den Zielen:

Der Berliner Mitmachzirkus CABUWAZI ist ein sozialpädagogischer Jugendkulturbetrieb und anerkannter Träger der Kinder- und Jugendhilfe unter der Trägerschaft der Grenzkultur gGmbH. Mit kostenlosen Nachmittagstrainings, offenen Angeboten, Ferien- und Schulprojektwochen bieten wir Berliner Kindern und Jugendlichen zwischen vier und 19 Jahren einen geschützten Raum, um artistische und soziale Fähigkeiten zu trainieren, Neues zu wagen, die eigenen Grenzen zu überwinden, Freund*innen zu finden und einfach Spaß zu haben. Denn Zirkus macht stark, und Zirkus verbindet – egal, welche Sprache man spricht. Mit unserem Angebot erreichen wir pro Jahr rund 10.000 junge Menschen. Bisher sind wir an fünf Standorten aktiv.


CABUWAZI richtet sich mit seinem Angebot als außerschulischer Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe an folgende Zielgruppen:

9- bis 16-Jährige
Aus der Gründungsgeschichte heraus setzt CABUWAZI einen Schwerpunkt auf die Arbeit mit der Altersstufe der 9- bis 16-Jährigen – die sogenannten „Lückekinder“, die nicht mehr im Hort betreut werden. Ziel ist, eine sinnstiftende, kostenlose Nachmittagsbetreuung zu etablieren, die die Kinder und Jugendlichen in ihrer körperlichen und sozialen Entwicklung stärkt und die allen offensteht, die gerne Zirkusdisziplinen trainieren möchten – unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft. Aus den Nachmittagstrainings wächst nach und nach eine Jugendgruppe, die eigenständig trainieren und Verantwortung übernehmen.

4- bis 9-Jährige
CABWUAZI berücksichtigt mit einem eigenen Angebot für jüngere Kinder den wachsenden Bedarf an frühkindlicher Förderung: Unsere kostenpflichtigen CABUWAZINZIG-Kurse sind speziell auf die Bedürfnisse dieser Altersgruppe ausgerichtet. Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung motorischer Kompetenzen sowie behutsame und eng begleitete Gruppenerfahrungen.

Kinder aus sozial benachteiligten Familien
Zirkus begeistert viele Menschen – und ermöglicht rasche Erfolgserlebnisse, unabhängig von Sprache und Vorkenntnissen. Zirkuspädagogik eignet sich daher hervorragend, um Kinder aus sozial- und/oder finanziell schwachen Familien sowohl motorisch als auch kognitiv und sozial zu stärken. Mit unserem niedrigschwelligen Angebot und über Projektpartner wie Schulen, Hort und Kindertagesstätten richten wir uns insbesondere an diese Zielgruppe – mit dem Ziel, benachteiligten Kindern und Jugendlichen positive Freizeiterlebnisse und soziale Teilhabe zu ermöglichen.

Siehe auch hier Jahresbericht 2018 (pädagogisches Konzept).

4. Angaben zur Steuerbegünstigung
zum Bescheid Körperschaftssteuer

5. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger
zum Jahresbericht 2018

6. Tätigkeitsbericht
zum Jahresbericht 2018

7. Personalstruktur
zum Jahresbericht 2018

8. Angaben zur Mittelherkunft
zum Jahresbericht 2018

8. Angaben zur Mittelverwendung
zum Jahresbericht 2018

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Gesellschafter von Grenzkultur gGmbH sind: Karl Köckenberger | Pädalogik gGmbH | Jugendwohnen im Kiez – Jugendhilfe gGmbH. Alle Gesellschafter halten je 33,33 Prozent der Anteile

10. Namen von Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 Prozent des Gesamtjahresbudgets ausmachen
Bezirksamt Berlin: Treptow-Köpenick und Marzahn
Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
Jugend für Europa

Mehr Info zur Inititiative Transparente Zivilgesellschaft

gibt´s auf der Webseite der Initiative.