Zurück zur Übersicht

Weltflüchtlingstag

Anlässlich des Weltflüchtlingstags veröffentlicht der UNHCR jährlich die „globalen Flüchtlingszahlen“.

In den letzten Jahren haben sie traurige Rekorde erreicht. Gewalt, Verfolgung und Menschenrechtsverletzungen in vielen Regionen der Welt haben zu Höchstständen bei Binnenvertriebenen, Flüchtlingen und Asylsuchenden geführt. Hinter den Zahlen und Fakten stehen viele Millionen einzelne Menschen und ihre Geschichten; Geschichten von Gewalt und Verlust, aber auch von Mut und Hoffnung.

Zum Weltflüchtlingstag 2019 startet UNHCR die Kampagne #StepWithRefugees, um Solidarität mit Geflüchteten sichtbar zu machen. Familien, die zur Flucht gezwungen sind, unternehmen außergewöhnliche Anstrengungen, um zu überleben.

Die Migrationskrise geht uns alle an und es gibt keine einfachen Antworten auf hochkomplexe Sachverhalte. Die nationalen und internationalen Entscheidungsträger sind in der Verantwortung, im Geiste der Menschlichkeit zu agieren u.a. auch wir als Konsumenten*innen sind gefragt.

Wir als Cabuwazi versuchen mit unseren vielen unterschiedlichen Angeboten für beheimatete und geflüchtete Kinder, Jugendliche und ihren Angehörigen einen Beitrag zur Inklusion und offenen Gesellschaft zu leisten.

Wer mehr über die Situation von geflüchteten Menschen und die globalen Kontexte erfahren möchte, kann aktuell zwei gute Dokumention sehen:

„Eldorado“: Requiem für Giovanna und zeigt das Schicksal von geflüchteten Menschen hautnah. Online bis 27.6.

Die Grenzen der Menschlichkeit Berichtet über geflüchtete aus Afrika, Rückkehrprämien, durch EU-Subventionen kaputte afrikanische Landwirtschaften und Arbeitssklaven auf europäischen Farmen.