Cabuwazi
Zurück zur Übersicht

Save the Date: FREEDOM OF MOVEMENT vom 1. bis 3. Oktober

Das Festival der Bewegungsfreiheit

Seit 2017 setzt CABUWAZI Tempelhof mit seinem Festival FREEDOM OF MOVEMENT ein Zeichen für selbstbestimmte Bewegungsfreiheit und die großen Themen der Zeit: Grenzen, Flucht, Ankommen und Gesellschaft.
Die Akteur*innen von FREEDOM OF MOVEMENT 2021 beschäftigen sich in diesem Sinne mit persönlichen Geschichten und Rassismuserfahrungen und der Frage, was Rassismus, lebensbedrohliche Unsicherheit und Ausgrenzung mit Menschen machen.
Inspiration und Basis dieser Demonstration in Form von Theater, Musik und Artistik wird im Jahr 2021 das meistgehörte Musikgenre der Welt sein – Hip Hop. Zum einen, da das Genre wie kein anderes so vielfältige Geschichten erzählt: von gesellschaftlichen Zuständen, von Missständen aber auch von Gemeinschaft. Zum anderen, da viele unserer Trainingskinder, die immer wieder von eigenen Rassismuserfahrungen berichten, sich dem Hip Hop verbunden fühlen.

In der Manege entsteht so ein Raum für Kunst und Empowerment aus der People of Color-Perspektive. Lasst euch von starken Beiträgen inspirieren, die sich mit den Herausforderungen unserer Gegenwart beschäftigen und für eine Zukunft stehen, in der „Black lives Matter“!

 

        

 

Programm
Das Programm setzt sich aus eigenen und externen Produktion zusammen. So entsteht ein Festival mit Musik, Theater, Literatur, Tanz und Workshops. Ab nächster Woche könnt ihr die ersten Veranstaltungen hier buchen und wir werden euch alle Künstler*innen und Shows vorstellen. Der Eintritt ist frei, über Spenden freuen wir uns sehr.

Freitag 1.10.

Tanz, Theater: „Drei Brüder“ Raphael Hillebrand
Musik: Sister Queens
Tanz: Hip Hop Tanz Battle mit HaBer e.V.

Samstag 2.10.

Zirkus und Musik: Jugendgruppe CABUWAZI Tempelhof in Kooperation mit PluralArts
Zirkus: „re:Member“ – eine Produktion von CABUWAZI Tempelhof
Zirkus Varieté: „Blak Allure“
Musik: BSMG
Musik: Hoe_mies

Sonntag 3.10.

Interne Veranstaltung

Hinweis

Viele unserer Trainingskinder erleben Rassismus und sprechen mit uns darüber – Rassismus und der Umgang mit Rassismus ist deshalb ein zentrales Thema in unserer Arbeit. Diesen zu bekämpfen, ist für uns daher kein Trend. Das Organisationsteam ist dennoch fast ausschließlich weiß – für die Entwicklung und Durchführung des Festivals gibt es deshalb eine Prozessbegleitung, sodass das Team sich immer wieder mit eigenen Privilegien, Hierarchien und Machtverhältnissen auseinandersetzt. Ziel ist es, diese Strukturen innerhalb unserer Organisation aufzulösen.