Zurück zur Übersicht

Manegenzauber im Advent bei CABUWAZI

Im Dezember wird es wieder magisch in den Zelten von CABUWAZI – denn Adventszeit ist Manegenzauberzeit. In den Weihnachtsshows präsentieren die Kinder und Jugendlichen der verschiedenen Trainingsgruppen, was sie im vergangenen Jahr gelernt haben und verweben in aufwendigen Eigenproduktionen klassische Zirkusnummern mit modernen Theater- und Tanzelementen. Die Shows verzaubern große und kleine Besucher:innen und können auch von Schulklassen besucht werden!

Die Shows sind geeignet für alle ab vier Jahre.

 

Zimt & Zauber: Zusätzlich zu den Shows an allen CABUWAZI Standorten gibt es auch dieses Jahr das Gastspiel unserer Marzahner Gruppen im Wintergarten Varieté zu bewundern – in diesem Jahr bringen die Kinder „Peterchens Mondfahrt“ auf die Bühne.
Tickets: Kinder ab 19 Euro, Erwachsene ab 23 Euro unter www.wintergarten-berlin.de

 

MANEGENZAUBER IM ADVENT BEI CABUWAZI

Manegenzauber in Treptow: „Auf der Suche nach Utopia“
(Bouchéstraße 74, 12435 Berlin)

Die Trainingskinder bringen die großen Themenkomplexe Krieg, Not, Flucht und die Hoffnung auf eine bessere Welt auf die Bühne. Dazu erforschten sie u.a. die
Fragen: Ist es ein Menschenrecht, gehen zu dürfen, wenn mensch sich nicht mehr sicher fühlt? Was sind Gründe, zu gehen? Was tut weh zurückzulassen? Was beängstigt und was sind die Wünsche an einen neuen Ort? Wie muss eine Gesellschaft sein, damit alle zufrieden miteinander leben können? Was ist die beste aller erträumten Welten? Was gibt Hoffnung, uns auf den Weg zu machen, hin zu dieser Art des Miteinanders? Das Ergebnis der intensiven Auseinandersetzung präsentieren die jungen Artist:innen im Dezember in der Show.

Termine
Sa, 3.12.2022, 16 Uhr
So, 4.12.2022, 16 Uhr
Sa, 10.12.2022, 16 Uhr
So, 11.12.2022, 16 Uhr
Schulveranstaltungen:
Di, 13.12.2022, 10 Uhr
Mi, 14. 12.2022, 10 Uhr

Eintritt
7 Euro / 3 Euro ermäßigt

____________________

Manegenzauber in Altglienicke: „Zauberhafte Reise nach Nimmerland“
(Venusstraße 90, 12524 Berlin)

Seit einem Jahr trainieren die Zirkuskinder und insbesondere die Jugendgruppe für den Manegenzauber! In diesem Winter nehmen die jungen Artist:innen das Publikum mit nach Nimmerland und zeigen eine ganz eigene Interpretation von „Peter Pan“ – dem Jungen, der nicht erwachsen werden möchte.

Termine
Fr, 2.12.2022, 18 Uhr
Sa, 3.12.2022, 16 Uhr
So, 4.12.2022, 16 Uhr

Eintritt
8 Euro / 5 Euro ermäßigt (Kinder bis 16 Jahre)

____________________

Manegenzauber in Marzahn: „Crazy Christmas“
(Otto-Rosenberg-Straße 2, 12681 Berlin)

Habt ihr Lust auf Weihnachtsferien?
Dann nichts wie los!

Die über 60 CABUWAZI Kinder und Jugendlichen aus Marzahn nehmen das Publikum mit auf eine verrückte Reise einer Berliner Familie, deren Weihnachtsurlaub etwas anders verläuft, als erwartet. In weihnachtlich gemütlichem Ambiente empfangen wir große und kleine Besucher:innen – bei Adventsgebäck, Glühwein, heißem Kakao und Kaffee – in unserem gemütlich beheizten Zirkuszelt.

„Crazy Christmas“ ist eine bunte Show mit viel Artistik, Tanz, Gesang und Musik, die alle unterhaltsam durch die Adventszeit begleitet.

Termine
Sa, 3.12.2022, 16 Uhr
So, 4.12.2022, 16 Uhr (ausverkauft)
Sa, 10.12.2022, 11 Uhr (ausverkauft)
Sa, 10.12.2022, 16 Uhr (ausverkauft)
So, 11.12.2022, 16 Uhr (ausverkauft)
Di, 13.12.2022, 10 Uhr (ausverkauft)
Mi, 14.12.2022, 10 Uhr (ausverkauft)
So, 18.12.2022, 16 Uhr
Di, 20.12.2022, 16 Uhr (ausverkauft)
Mi, 21.12.2022, 10 Uhr (ausverkauft)

Eintritt
10 Euro / 6 Euro ermäßigt (Kinder bis 18 Jahre)

____________________

Manegenzauber in Hohenschönhausen
(Wartenberger Straße 175, 13053 Berlin)

Die Kinder und Jugendlichen der verschiedenen Trainingsgruppen aus Hohenschönhausen zeigen in ihrer Show, was sie im vergangenen Jahr gelernt  haben!

Termine
Do, 10.12.2022, 16 Uhr
Do, 17.12.2022, 16 Uhr

Eintritt
5 Euro

____________________

Manegenzauber Tempelhof: „Freundschaft“
(Columbiadamm 84, 10965 Berlin)

Freund:innen sind wichtig! Sie geben halt, Trost und Verbundenheit. Freundschaft, das kann sich anfühlen wie Familie. Aber was genau bedeutet Freundschaft? Damit setzen sich die jungen
Artist:innen aus Tempelhof in ihrer weihnachtlichen Show auseinander und zeigen dem Publikum, was zu Weihnachten wirklich wichtig ist: Zusammenhalt und Gemeinschaft.

Termine
Generalproben: Do, 17.12.2022, 11 Uhr und 15 Uhr
Shows: Fr, 18.12.2022, 11 Uhr und 14 Uhr

Eintritt
7 Euro / 5 Euro ermäßigt

Außerdem zeigt auch die Jugendgruppe von CABUWAZI Tempelhof eine weihnachtliche Show an folgenden Terminen:
Sa, 10.12.2022, 15 Uhr
So, 11.12.2022, 15 Uhr
7 Euro / 5 Euro ermäßigt

____________________

Manegenzauber in Kreuzberg: „Elemente“ und „CABUWAZI Awards“
(Wiener Straße 59H, 10999 Berlin)

CABUWAZI Kreuzberg bringt in diesem Jahr gleich zwei Stücke auf die Bühne:
„Elemente“ und „CABUWAZI Awards“

Show: „Elemente“
„Elemente“ entführt das Publikum in die Welt des Feuers, des Wassers, der Erde und der Luft und lädt ein in eine kunterbunte Zirkusshow voller Freude und Spannung.

Termine
26.11.2022, 15 Uhr
27.11.2022, 15 Uhr

Show: „CABUWAZI Awards“
Endlich ist es so weit: Die CABUWAZI Awards werden vergeben, nominiert sind die bekanntesten Filme der Kinogeschichte. Schreite über den roten Teppich und werde Teil einer unvergesslichen Preisverleihung! Um an diesem Event teilzunehmen, ist Abendgarderobe ein absolutes MUST HAVE und wird von allen Nominierten erwünscht. Also: Hole das Feinste aus deinem Kleiderschrank hervor und sei dabei, wenn es heißt: „Und der CABUWAZI Award geht an……..!“

Termine
3.12.2022, 14 Uhr
3.12.2022, 17 Uhr
4.12.2022, 14 Uhr
4.12.2022, 17 Uhr

Eintritt auf Spendenbasis


Zurück zur Übersicht

Eventreihe im Frühsommer: Tag der offenen Zelte

CABUWAZI bietet im Mai und Juni Einblicke in die bunte Zirkuswelt an den Standorten Tempelhof (15. Mai), Treptow (11. Juni) Altglienicke (17. Juni) und Kreuzberg (18. Juni)!

Die Sommer-Eventreihe ist ein Angebot für alle, die schon immer mal Zirkusluft schnuppern und sich beim Mitmachzirkus ausprobieren wollten. Die vielfältigen Zirkus-Disziplinen wie Einrad, Trapez oder Trampolin werden von den ausgebildeten CABUWAZI Zirkuspädagog:innen spielerisch angeleitet und so lassen sich schon nach kurzer Zeit erste Erfolgserlebnisse feiern.

Neben Mitmachzirkus wird es für die kleinen und großen Besucher:innen Zirkusshows der CABUWAZI Artist:innen geben, die das Publikum verzaubern werden!

Außerdem können sich alle aus der Nachbarschaft bei entspannter Atmosphäre, Essen und Trinken austauschen und sich besser kennenlernen.

Orte und Termine

CABUWAZI Tempelhof | 15. Mai von 14 bis 18 Uhr
Columbiadamm 84
10965 Berlin

CABUWAZI Treptow | 11. Juni von 14 bis 18 Uhr
Bouchéstr. 74
12435 Berlin

CABUWAZI Altglienicke | 18. Juni von 13.30 bis 19 Uhr
Venusstraße 90
12524 Berlin

CABUWAZI Kreuzberg | 18. Juni von 14 bis 18 Uhr
Wiener Straße 59H
10999 Berlin

Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Weitere Infos findest du auf unserer Programmübersicht.


Zurück zur Übersicht

CABUWAZI stellt sich vor: Tess Heit

Hinter CABUWAZI stehen über 100 Gesichter. Von Trainer*innen, über die Finanzbuchhaltung und Verwaltung, die Standortleitungen bis hin zu unseren ehrenamtlichen Unterstützer*innen – sie alle tragen dazu bei, unsere Zirkusplätze zu den liebevollen und magischen Orten zu machen, die sie sind.

In dieser Rubrik wollen wir euch darum regelmäßig eine Person aus unserer großen CABUWAZI-Familie vorstellen. Heute: Tess Heit. Seit diesem Jahr unterstützt sie den Platz in Kreuzberg und betreut dort vor allem das Nachmittagstraining. Was genau ihre Aufgaben sind und wie sie ihren neuen Arbeitsplatz findet erzählt sie uns hier!

 

Liebe Tess, wie bist du zu CABUWAZI gekommen?

Ich war auf der Suche nach einem*r neuen Arbeitgeber*in, mit dessen gesellschaftlichen und sozialen Werte ich mich identifizieren kann. Da habe ich online die Stellenanzeige von CABUWAZI Kreuzberg entdeckt und war sofort begeistert. Ich hatte direkt ein gutes Bauchgefühl. Außerdem ist mein Partner beim (Wander-)Zirkus aufgewachsen, die Affinität zum Zirkus war da – I call it Schicksal.

Wie sieht dein typischer CABUWAZI-Arbeitstag aus?

In der Kurzfassung: Kaffeeeeeeeeeeeemails 😉
Spaß beiseite – ich freue mich, dass ich direkt vom Platz arbeiten kann. Ich bin viel mit den Eltern unserer Trainingskinder in Kontakt, meistens per E-Mail, aber auch telefonisch und persönlich hier auf unserem Platz. Mein größtes Projekt ist momentan unsere Warteliste, die sehr lang geworden ist und grade aufgeräumt wird. Ich freue mich, dass wir dadurch endlich ein paar Kindern wieder freie Plätze anbieten können.

Was unterscheidet die Arbeit in einem Zirkus-Backoffice von anderen Büros?

Definitiv der Flair. Zum einen sitze und arbeite ich in einem Zirkuswagen, zum anderen fliegen immer einige Requisiten hier durch unser Büro. Nicht zu vergessen – der Ausblick auf das Zirkuszelt *herzchenaugen*

Was gefällt dir bisher bei CABUWAZI besonders gut und warum?

Besonders gut gefallen mir meine lieben und sehr hilfsbereiten Kolleginnen und auch Trainer*innen, die mir im Zirkusalltag zur Seite stehen. Gleichzeitig durfte ich von Beginn an schon sehr selbstständig arbeiten – das gibt Vertrauen.

Jonglierst du mittlerweile heimlich beim Kochen oder fährst mit dem Einrad zum Supermarkt?

Bisher kann ich mir mit geschlossenen Augen auf die Nase tippen.

Und wenn du mal nicht bei CABUWAZI bist?

Dann bin ich am liebsten im, auf, am und unter Wasser. Seit meinem Seepferdchen trainiere ich (bei vorhandener Motivation) zwei Mal pro Woche bei meinem Verein.

Wofür würdest du dich gerne in Zukunft bei CABUWAZI engagieren?

Die Projekte mit geflüchteten Menschen finde ich super spannend, da ich mich bei der Lokalgruppe Berlin von Sea-Eye engagiere, die sich im Mittelmeer für die Seenotrettung meist geflüchteter Menschen einsetzt.


Zurück zur Übersicht

Neues Projekt zur Klimaanpassung startet

Wie natürlich alle Trainingskinder wissen, finden die meisten Kurse in unseren schönen, rot-gelben Zirkuszelten statt! Was viele vielleicht noch nicht wissen, ist, dass die schönen Zelte anfällig gegenüber klimatischen Veränderungen sind, die unsere Arbeit insbesondere in den Sommermonaten zunehmend beeinträchtigen: Die Standorte sind geprägt von Freiflächen ohne bzw. mit nur vereinzelt gewachsenem Baumbestand und verfügen daher über wenig Schatten. Aufgrund der fehlenden Isolation heizen sich Zelte, Zirkuswagen und Container bei Sonneneinstrahlung schnell auf – Trainings und Verwaltungsarbeiten sind schon jetzt im Zelt teils unmöglich. Bei Starkregen drohen Überschwemmungen in den Zelten, zudem sammeln sich auf unebenen, versiegelten Bodenflächen schnell größere Pfützen, die unsere Wege auf den Plätzen einschränken. Starker Wind bedroht die fliegenden Bauten und erfordert stärkere Befestigung, um die Sicherheit von Kindern und Personal zu gewährleisten.

Das soll sich nun mit dem neuen Projekt der Klimaanpassung bei CABUWAZI ändern. Entstehen wird ein Klimaschutzkonzept, welches konrekte Maßnahmen- und einen Handlungsplan zur Anpassung unserer sechs bestehenden Zirkusplätze an klimatische Veränderungen aufzeigt.

Ein Vorgehen in mehreren Phasen

Damit das gelingt, wird es mehrere Projektphasen geben:

Phase 1: Durch eine partizpativ Umfrage mit allen CABUWAZI-Kindern wird ermittelt, wie unsere Trainingskinder die klimatischen Veränderungen wahrnehmen und einschätzen und wovon sie sich besonders gestört fühlen. An der Umfrage kann noch bis zum 13. Februar teilgenommen werden.

Phase 2: Nun möchten wir die im Konzept identifizierten geeigneten Maßnahmen an allen Standorten teils selbst, teils mit Unterstützung Dritter umsetzen –  einen Teil davon auch partizipativ mit den Trainingskindern und -Jugendlichen, um deren Umwelt- und Verantwortungsbewusstsein von Beginn zu fördern.

Da unser Verwaltungs- und Trainingspersonal zwar eine zirkus- und/oder sozialpädagogische Ausbildung, brauchen wir natürlich Unterstützung durch Expert*innen – sowohl für die Planung und Umsetzung klimaschutzbedingter Maßnahmen auf unseren Plätzen als auch, um die Kinder und Jugendlichen auf unseren Plätzen für das Thema zu sensibilisieren.

Wir freuen uns deshalb sehr, dass das Team von AKUT Partner die Projektbearbeitung übernommen hat!

Kontakt: [email protected]

 

 

Klimaanpassungskonzept CABUWAZI,
gefördert vom Bundesministerium für
Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
(BMU) aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Zurück zur Übersicht

Kleine Weihnachtsauszeit: Trainingsfreie Zeiten auf unseren Plätzen

Auch wir gönnen uns eine kleine Weihnachtsauszeit.

Habt wunderschöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir freuen und auf euch im neuen Jahr.

Die trainingsfreie Zeit auf den Plätzen:

CABUWAZI Altglienicke: 20.12.2021 bis 02.01.2022
CABUWAZI Hohenschönhausen: 22.12.2021 bis 02.01.2022
CABUWAZI Kreuzberg: 20.12.2021 bis 02.01.2022
CABUWAZI Marzahn: 21.12.2021 bis 10.01.2022
CABUWAZI Tempelhof: 24.12.2021 bis 02.01.2022
CABUWAZI Treptow: 20.12.2021 bis 17.01.2021

Geschäftsstelle: 23.12.2021 bis 02.01.2022

 


Zurück zur Übersicht

CABUWAZI stellt sich vor: Vera Mattock

Hinter CABUWAZI stehen über 100 Gesichter. Von Trainer*innen, über die Finanzbuchhaltung und Verwaltung, die Standortleitungen bis hin zu unseren ehrenamtlichen Unterstützer*innen – sie alle tragen dazu bei, unsere Zirkusplätze zu den liebevollen und magischen Orten zu machen, die sie sind.

In dieser Rubrik wollen wir euch darum regelmäßig eine Person aus unserer großen CABUWAZI-Familie vorstellen. Heute: Vera Mattock, die seit 2018 auf dem Platz in Kreuzberg als Trainerin arbeitet,  nachdem sie CABUWAZI bereits aus verschiedenen anderen Perspektiven kennenlernen konnteaber lest selbst:

 

Liebe Vera, wie bist du zu CABUWAZI gekommen?

Ich hatte zuerst einen Job in der Geschäftsstelle, als Aushilfe in der Projektabrechnung und habe dann zeitgleich über mehrere Kanäle von der Weiterbildung der Circus Akademie Berlin zur Zirkuspädagogin erfahren. Nach einem Gespräch mit dem damaligen Akademieleiter Stefan Petzold war mir klar, dass ich mir damit einen Kindheitstraum erfüllen kann – den ganzen Tag Zirkustraining, ein Jahr lang. Seitdem bin ich Trainerin.

Wie sieht so ein typischer Zirkusalltag bei dir aus?

Der gestaltet sich unterschiedlich: Nachmittags trainiere ich in der Regel Kurse im Zirkus, an Schulen oder mit dem Kitamobil. Vormittags kommen gelegentlich Schul- bzw. Ferienprojektwochen hinzu.

Altersmäßig ist fast alles dabei: von vierjährigen Kindern bis zu Erwachsenen verschiedenen Alters, das finde ich sehr angenehm.

Und welche Momente in deinem Arbeitsalltag genießt du am meisten?

Besonders gerne mag ich, wenn “Stilles Schach” gespielt wird ;). Auch wenn die Show läuft, freue ich mich. Wenn die Kinder oder Erwachsenen vor Freude über lang erarbeitete, nun geglückte Tricks quietschen, ist immer toll. Und ich mag es gerne, noch in Ruhe ein bisschen zu trainieren, wenn schon alle nachhause gegangen sind.

Was ist deine Lieblingsdisziplin in der Manege – warum?

Weniger die Disziplin als das was damit erarbeitet wird, ist für mich interessant.
Selbst unterrichte ich am meisten Trapez.

Und wenn du mal nicht bei CABUWAZI bist, fährst du dann auch mit dem Einrad durch den Supermarkt?

Nee, aber ich träume seit Jahren von U-Bahn Akrobatik.

Wenn dich jemand fragt „Wieso ausgerechnet Zirkus“ dann sagst du?

Umgerechnet rechnet es sich ausgerechnet auf einer ganzheitlichen Ebene ;)!


Zurück zur Übersicht

Wir kehren zurück zum Normalbetrieb unter Corona-Bedingungen

Nach der herausforderungsreichen ersten Jahreshälfte 2020 konnten wir mit euch in den Berliner Sommerferien bereits wieder ein wenig Zirkusluft schnuppern. Wie schön ist es, auf unseren Plätzen wieder jonglierende, tanzende und lachende Kinder zu sehen!
Daher ist die Freude darüber, dass wir ab sofort zum Normalbetrieb unter Corona-Bedingungen zurückkehren können, umso größer. Von Nachmittagstrainings für Kinder ab 9 Jahren über CABUWINZIG Kurse bis hin zu unseren offenen Angeboten wie dem Familienzirkus – endlich können wir unsere beliebten CABUWAZI-Aktivitäten für Groß und Klein wieder anbieten. Dafür gelten selbstverständlich nach wie vor die Hygiene-Regeln, über die du dich hier detailliert informieren kannst. Genauere Informationen zu den offenen Angeboten und möglichen Anmeldemodalitäten findest du hier.

Auch wenn wir wissen, dass wir immer noch mitten in dieser Pandemie stecken und die Situation sich jederzeit wieder verändern kann, möchten wir hier schonmal ein ganz großes Dankeschön aussprechen – an alle Menschen, die in dieser herausfordernden und verwirrenden Zeit ihr Bestes geben CABUWAZI am Laufen zu halten und vor allem an unsere Trainingskinder, die Eltern und alle CABUWAZI-Freund*innen: Danke für eure Geduld, euer Verständnis und eure großzügige Unterstützung!

Euer CABUWAZI Team


Zurück zur Übersicht

Schrittweise Öffnung unserer Plätze für Nachmittagskurse

Liebe Trainingskinder und –jugendliche, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in den vergangenen Wochen haben wir in Abstimmung mit dem Jugendsenat und den Jugendämtern ein Konzept zur sukzessiven Wiederaufnahme der CABUWAZI Nachmittagstrainings entwickelt. Nun gibt es Neuigkeiten:

Ab kommenden Montag, den 11. Mai 2020 wird CABUWAZI Treptow für einzelne Kurse wieder seine Türen öffnen. CABUWAZI Tempelhof folgt am Mittwoch, den 13. Mai 2020 und unsere Plätze in Altglienicke, Kreuzberg und Marzahn werden voraussichtlich ab Montag, den 18. Mai 2020 einzelne Kurse wieder anbieten. Wir freuen uns riesig darauf, einen Teil von euch bald wiederzusehen. Kurz- und mittelfristig sollen weitere Kurse folgen. Informationen zu unseren Zirkusferien im Sommer findet ihr in unserem Shop.

Das Training wird selbstverständlich unter Berücksichtigung der Vorgaben des Infektionsschutzes stattfinden. Um dies zu gewährleisten und gleichzeitig weiterhin den Spaß an der Bewegung und die Freude am gemeinsamen Aktivsein in den Vordergrund zu stellen, überarbeiten wir aktuell Trainingspläne, passen Übungen an und entwickeln neue kontaktlose Trainingseinheiten. Außerdem haben wir an unseren fünf Standorten verschiedene Vorkehrungen getroffen und je eigene Zeitpläne und Regelkataloge erarbeitet, über die wir euch individuell informieren werden.

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir die einzelnen Trainingsangebote erst nach und nach wieder aufnehmen können. Kinder und Jugendliche, deren Kurs in der kommenden Woche wieder stattfindet, sowie deren Eltern/Erziehungsberechtigte werden individuell von uns informiert. Alle anderen bitten wir noch um ein wenig Geduld. Wir melden uns bei euch, sobald wir euch weitere Informationen zum Start eures konkreten Kurses geben können. Wann das genau sein wird, steht jetzt noch nicht für alle Angebote fest. Ihr könnt euch aber sicher sein: Wir werden uns melden und wir sind schon voller Vorfreude für die Wiederaufnahme der Trainings mit euch.

Eure CABUWAZIs


Zurück zur Übersicht

Zirkusgeräteverleih und telefonische Sprechzeiten

Um euch die Zeit bis zu unserer Wiedereröffnung zu verkürzen und das Trainieren von Zuhause aus noch schöner zu gestalten, haben wir an einigen CABUWAZI Standorten einen kostenlosen Zirkusrequisitenverleih für die Trainingskinder und -jugendlichen eingerichtet. Diabolo, Hula-Hoop Reifen, Jonglierbälle und mehr warten auf euch! Meldet euch einfach an eurem Standort. Ihr erreicht uns wie folgt:

Altglienicke: Schreibt eine E-Mail an [email protected] mit der Information, welche Requisiten ihr ausleihen möchtet. Dann machen wir einen Termin zur Abholung aus.

Kreuzberg: Schreibt eine E-Mail an [email protected] mit der Information, welche Requisiten ihr ausleihen möchtet oder ruft an unter 0157 82217890. Dann machen wir einen Termin zur Abholung aus.

Tempelhof: Die Ausleihe von Zirkusrequisiten ist jeden Donnerstag von 15–16 Uhr möglich. Kommt auf dem Platz vorbei und wir werden euch das gewünschte Material gegen Pfand ausleihen.

An den Standorten gibt es Ausleihformulare, für die die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten benötigt wird.

 

Natürlich möchten wir auch während der trainingsfreien Zeit für euch da sein. Falls ihr Fragen haben solltet oder auch einfach mal mit jemandem reden möchtet, meldet euch gerne bei uns. Einige Standorte haben zu diesem Zweck spezielle Sprechzeiten eingerichtet, zu denen wir auf jeden Fall erreichbar sind:

Altglienicke: Montag bis Freitag von 10:00–16:00 Uhr unter 030 22197660

Kreuzberg: Dienstag bis Donnerstag von 10:00–15:00 Uhr unter 0157 82217890

Marzahn: Montag bis Freitag von 10:00–16:00 Uhr unter 030 32669750

Tempelhof: Mittwoch von 14:00–15:00 Uhr unter 030 959994892 (Sprechstunde von Alessandra, Sozialpädagogin und Vertrauenperson von CABUWAZI Tempelhof)

Treptow: Montag bis Freitag von 10:00–14:00 Uhr unter 030 60969563

Dieses Angebot gilt für alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. Falls wir gerade doch einmal nicht ans Telefon gehen können, rufen wir euch zurück.

 


Zurück zur Übersicht

Kinderrechte in der Manege

Im Jahr 2019 hat CABUWAZI auf allen Plätzen mit vielen Einzelmaßnahmen und Schulungen ein neues Kinderschutzkonzept geplant und implementiert.

Der Auftakt war ein Treffen der Standortleitungen im Sommer, bei dem das bisherige Konzept vorgestellt und angepasst wurde. Unter der Leitung unserer Kinderschutzbeauftragten Britta Niehaus wurden die neu formulierten Regeln nicht nur in das Leitbild von CABUWAZI integriert, sondern auch in eine Version übersetzt, die für die Kinder selbst verständlich ist.

Daraus entstanden ist u. a. ein Konzept für eine Willkommensmappe für alle CABUWAZI Trainingskinder und ihre Familien, die Texte und Illustrationen vereint, die beide Zielgruppen – Eltern und Kinder – gleichermaßen ansprechen. Ein weiteres Ergebnis des Implementierungsprozesses ist die sogenannte „Ampel“, die anhand des Farbspektrums einer Verkehrsampel erläutert, welches Verhalten bedenklich oder meldenswert ist. Die Kinder sollen verstehen, wie sie sich untereinander respektvoll verhalten und welches Verhalten von Trainer*innen angemessen ist oder welches eine Grenze überschreitet. Die Ampel listet auch die jeweiligen Ansprechpartner*innen der einzelnen Plätze auf, an die die Kinder- und Jugendlichen sich wenden können, wenn sie ein „rotes“ oder „gelbes“ Verhalten beobachten oder selbst erlebt haben. Ein wichtiges Detail ist dabei, dass die Vertrauensperson eines Standorts jeweils auch für Kinder und Jugendliche von konkret einem anderen Standort zuständig ist. So besteht die Möglichkeit, sich anonym zu melden.

Parallel dazu wurden auf den fünf Plätzen Teamschulungen für alle Mitarbeiter*innen von Trainer*innen über Handwerker*innen bis hin zu Ehrenamtler*innen abgehalten. Für die Trainingskinder der Plätze fanden Plena statt, in denen die Kinderschutzmaßnahmen und die Beschwerdemöglichkeiten erklärt und diskutiert wurden.

Mit diesen Strategien wollen wir ein transparentes, standardisiertes Beschwerdeverfahren etablieren, dass die Kinder und Jugendlichen ermutigen soll, Ungerechtigkeiten zu erkennen und selbst zu benennen.

 

Für die Unterstützung dieses Prozesses danken wir der Werner-Coenen-Stiftung, die sich für die Qualifizierung und Weiterentwicklung von Angeboten der Jugendhilfe in Berlin einsetzt.

www.werner-coenen-stiftung.de